Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24 Std / 365Tage

We offer support for our customers

Mo - Fr 6:30 - 17:00 (GMT +1)

In Kontakt kommen

Stadtfeuerwehrverband Lüneburg e.V.
Feuerwehr Lüneburg

Lise-Meitner-Str. 12
21337 Lüneburg

Tel. Anfragen:
04131 - 3012-0

Über uns

Wir sind Tag und Nacht für die Bürger und Bürgerinnen unserer Hansestadt da. Auf unser ehrenamtliches Engagement sind wir stolz. Unsere Hilfe ist ein Beitrag für Ihre Sicherheit.

Wir erfüllen ehrenamtliche und soziale Aufgaben für unsere Hansestadt. Brandschutzerziehung in Kindergärten und Schulen ist für uns wichtig. Jugendliche werden in unserer Kinderfeuerwehr und Jugendfeuerwehr an soziale Zukunftsaufgaben herangeführt.

28. Juni 1864

Gründung der Freiwilligen Turner-,Feuer-,Lösch-. und Rettungsschar durch den Männerturnverein und den Arbeiterbildungsverein, später Treubund Lüneburg. 

1865

Bau des ersten Gerätehauses Am Markt 4, Ecke Reitende-Diener-Straße mit zwei großen Toren

1865

 Januar – Indienststellung der Metz`schen Abprotzspritze. Auch werden eine Ausziehleiter und neue braune Winteruniformen beschafft.

1870 / 71

betreuen Feuerwehrleute auf dem Bahnhof Verwundete aus dem Deutsch – Französischen Krieg. Gründung der Sanitätskolonne.

1872

August – 3. Provinzial Feuerwehrtag in Lüneburg

1877

Bau der MTV Halle an der Lindenstraße mit 2 Türmen zum Trocknen der Schläuche 

1888

Neubau des Gerätehauses in der Katzenstraße

1891

Neuer Hauptmann wird Adolf Westphal ( 1891 – 1927 )

1912

Einführung des elektrischen Weckersystems zur Alarmierung mit 60 Weckern und 6 Sirenen

1914 – 1918

Einrichtung der Bahnhofswache für Verwundete und durchreisende Soldaten während des ersten
Weltkriegs

1921

Indienststellung des ersten Kraftfahrzeuges – Ein hartgummibereifter Magirus mit Schiebeleiter und Pumpe (Leistung ca. 1400 l / min) . Diese Fahrzeug muss 1945 an die britische Besatzung abgeliefert werden – immer noch voll intakt.

1927

Ernst Raab wird Städtischer Branddirektor ( 1927 – 1943 )

1930

Im Dezember werden eine neue Magirus Leiter und ein Mannschaftswagen mit Vorbaupumpe in Dienst gestellt

1932

Einweihung des Übungsplatzes am Werder mit Steigerturm ( Heute Hotel Bergström)

1933

Die Feuerwehren in Preußen werden dem Innenministerium unterstellt und zum Großteil in die Feuerlöschpolizei umgewandelt. Lüneburg gehört nun zum Gau Ost - Hannover und behält seine Freiwillige Feuerwehr.

Copyright 2017 Freiwillige Feuerwehr Lüneburg. Alle Rechte vorbehalten
Diese Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für weitere Informationen klicken.
Schließen